Niemand braucht eine philosophische Praxis!

Wir leben in einer Welt voller Ablenkungen und Genüsse. Wir können immer neue Produkte konsumieren, ohne dabei fürchten zu müssen, an irgendwelche Grenzen zu stoßen oder vor dem eigenen Tod damit am Ende sein. Wir leben im Paradies!

Filme, Musik, Bücher, Nachrichten, virtuelle Welten, Reisen und das Warenhaus der ganzen Welt stehen uns zur Verfügung. Es gibt wirklich keine Notwendigkeit für eine Philosophische Praxis.

Alle die trotzdem wissen wollen, was sich hinter der Leinwand verbirgt, auf der diese spektakuläre Inszenierung stattfindet und wo sich das Tor befindet, durch das man das feinmaschige Netz verlassen kann, das uns alle als Beobachter und Konsumenten fest an unserem Platz hält und die mit Schachtelsätzen, wie diesem, keine Probleme haben, weil sie wissen, dass der Aufbau von komplexen Gedanken die Grundlage dafür ist, um ein tieferes Bewusstsein für die Phänomenologie der Realität zu gewinnen und damit auch für die eigene Existenz und das zwischenmenschliche Zusammensein, die lade ich herzlich ein:

Willkommen auf der Webseite meiner Praxis! Willkommen auf dem Weg zur Aufklärung 2.0.